FAQ

Fragen und Anworten

 

Was wird mit Microgreens gemacht?

Mit Microgreens werden  Ihre Gerichte zu einem Gaumenschmaus. Verfeinern Sie sie für einen echten Hingucker als Garnitur oder als kleine geschmacks Überraschung für Ihre Gäste. Das junge Gemüse eignet sich außerdem als gesunder Snack oder leckere Abwechslung im Salat.

Warum sind Microgreens so gesund?

Wenn Sie Microgrün essen, enthalten diese die geballte Ladung an Energie, die die Pflanze braucht, um zu wachsen. Insbesondere der Anteil an Vitamin A, B6, C, sowie der Anteil an Spurenelementen erhöht sich. Keimlinge enthalten darüber hinaus mehr Protein als ausgewachsenes Gemüse. Wenn Sie Microgreens verzehren, nehmen Sie echtes Superfood zu sich. Damit werden Lebensmittel bezeichnet, die besonders viele Nährstoffe haben und deshalb äußerst gesund sind.

Was für Samen werden zur Aufzucht der Microgreens benutzt?

Wir benutzen Bio-zertifizierte Samen aus Deutschland zur Aufzucht unserer Microgreens.

Wie wird das Saatgut am Besten gelagert?

Für eine optimale Lagerung der Samen, sind verschiedene Faktoren zu beachten. Man benötigt einen dunklen und am Besten kühlen ( 15 °C ) Ort. Lagern Sie die Samen in einem luftdichtem Gefäß, da die Luftfeuchtigkeit nicht über 35 % steigen sollte.

Wie lange halten sich Mircogreens und wie werden Sie gelagert?

Wenn Sie die Microgreens luftdicht und im Kühlschrank aufbewahren, halten Sie sich bis zu einer Woche.

 

Wie ist der Ablauf der Aufzucht von Microgreens?

Zunächst wird das Bio Saatgut 8-12 Stunden ( je nach Sorte) Lang im Wasser eingeweicht. Als nächstes schütten Sie die Samen in ein Sieb, um das Wasser einfacher abkippen zu können. Nun verteilen sie die Samen in einer Anzuchtschale ( die Sie hier erwerben können). Achten Sie darauf, dass die Samen gut verteilt sind und nicht zu sehr auf einem Haufen liegen. So verhindert man eine Schimmelbildung.

Damit Sie anfangen können zu züchten, benötigen sie eine Raumtemperatur von 18-20’C. In den ersten 3 Tagen sollten Sie die Samen dunkel halten ( eventuell Abdecken ), dadurch fangen sie an, Ihre Wurzel zu bilden. Schauen Sie 1-2 mal am Tag nach den Samen, ob sie noch genug Feuchtigkeit haben. Falls nicht, besprühen Sie die Samen mit einer Sprühflasche.

Ab dem 4. Tag nehmen Sie die Abdeckung runter von der Schale und füllen so viel Wasser auf, bis die Rillen mit Wasser bedeckt sind. Nun können Sie Ihre Microgreens im Sommer auf die Fensterbank stellen oder im Winter mit künstlichem Licht arbeiten.  Achten Sie immer darauf, dass genügend Wasser in der Schale für die Microgreens vorhanden ist.

Nach ca 8-12 Tagen (variiert nach Sorte) können Sie die frischen Microgreens ernten und Ihre Gerichte damit verfeinern. 

Gemüse  Einweichzeit/Std Zeit bis zur Ernte/Tage
Erbsen 10-12 8-14
Radieschen 6-8 7-11
Sonnenblummen 10-12 8-14

 

 

Ist der weiße Flaum zwischen den Microgreens Schimmel?

Bei dem weißen Flaum zwischen den Keimpflanzen handelt es sich um sogenannte Faserwurzeln oder Wurzelhaare. Das ist kein Grund zur Sorge, sondern ein Zeichen dafür, dass der Keimprozess im vollen Gange ist.